PFLEGE BEWEGT //
PFLEGE MACHT ZUKUNFT

Liebe Webseitenbesucher,

wir bedanken uns herzlich für Ihr Interesse an unserer Arbeit. Uns ist sehr daran gelegen, die Aufgaben und Ziele der Pflegekammer für alle Mitglieder und Interessenten so transparent wie möglich zu machen. Um die beruflichen Bedingungen der Pflege in der Öffentlichkeit kommunizieren und so verbessern zu können, ist ein Überblick über die Situation der Pflegeberufe in Niedersachsen von großer Bedeutung. Wir freuen uns, Ihnen an dieser Stelle einen ersten aktuellen Bericht zur Lage der Pflegefachberufe in Niedersachsen vorzulegen, den Sie sich hier anschauen und downloaden können.

Die kritischen Stimmen der vergangenen Wochen nehmen wir ernst. Sachliche Rückmeldungen, die uns erreichen, schätzen wir sehr. In unseren FAQs haben wir die aktuellen Fragen der Mitglieder aufgegriffen und diese beantwortet.

Am Freitag, den 18.01.2019 ist die neue Beitragsordnung in der Kammerversammlung verabschiedet worden. Nach Genehmigung durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung im Rahmen der Rechtsaufsicht, tritt die neue Beitragsordnung in Kraft. Mit der Beitragsordnung möchten wir insbesondere geringverdienenden Mitgliedern entgegenkommen und insgesamt für eine faire und nachvollziehbare Beitragserhebung sorgen.

Gemeinsam ist es möglich, der Pflege in Niedersachsen eine starke Stimme zu geben und daran zu arbeiten, die Pflegebedingungen zu verbessern. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern der Pflegekammer und hoffen weiterhin auf einen regen und konstruktiven Austausch im Sinne der Pflege.


PFLEGE //
AKTUELL

Es gibt viel zu tun und es gibt immer Neuigkeiten.
Hier finden Sie aktuelle News. Damit Sie nichts verpassen, sind alle Meldungen im Archiv für Sie zum Nachlesen.

HAUSHALTSPLANUNG 2018

Zur Erfüllung der Selbstverwaltungsaufgaben gemäß §§ 9 - 11 PflegeKG hat die Pflegekammer Niedersachsen einen Haushalt aufzustellen.

Der Haushaltsplan für 2018 wurde am 20.06.2018 vom Errichtungsausschuss der Pflegekammer beschlossen. Er umfasst das gesamte Kalenderjahr 2018 (Errichtungsausschuss und Kammerversammlung).

Weiterlesen …

Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG // Pflegekammer entlastet Geringverdiener

Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke: „Die Kritik ist angekommen. Wir haben die Beitragsordnung in strittigen Punkten überarbeitet.“

„Etwa 13.000 Mitglieder die weniger als 9.168 Euro pro Jahr verdienen, müssen zukünftig gar keinen Beitrag zahlen“, sagte Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke in der heutigen Anhörung im Gesundheitsausschuss. Auch die Festsetzung des Jahreshöchstbeitrags im Regelbescheid werde ab dem Beitragsjahr 2019 abgeschafft.

Weiterlesen …

Bericht zur Lage der Pflegefachberufe in Niedersachsen 2018

STATISTIK // Bericht zur Lage der Pflegefachberufe in Niedersachsen 2018

Die Pflegekammer Niedersachsen veröffentlicht mit dem Bericht zur Lage der Pflegefachberufe erstmals Daten zur aktuellen Situation der Pflegefachberufe in Niedersachsen. Der Bericht gibt erste Antworten zur künftigen Entwicklungen, zur regionalen Verteilung und zur Altersstruktur der Pflegefachberufe in Niedersachsen.

Weiterlesen …

Stellungnahme

STELLUNGNAHME // Stellungnahme zum Entwurf der „Verordnung über bauliche Mindestanforderungen für unterstützende Einrichtungen nach dem Niedersächsischen Gesetz über unterstützende Wohnformen (NuWGMindBauVO)"

Die Pflegekammer Niedersachsen hat den vorliegenden Entwurf der „Verordnung über bauliche Mindestanforderungen für unterstützende Einrichtungen nach dem Niedersächsischen Gesetz über unterstützende Wohnformen (NuWGMindBauVO)“ am 13.12.2018 in den Ausschüssen Pflege- und gesundheitspolitische Angelegenheiten sowie Qualitätsentwicklung und –sicherung beraten. Das Ergebnis dieser Beratungen ist in der vorliegenden Stellungnahme zusammengefasst.

Weiterlesen …

Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG // Pflegefachpersonen in NRW wollen Pflegekammer

Nordrhein-westfälische Pflegefachpersonen haben sich bei der Befragung zur Errichtung einer Pflegekammer mehrheitlich für eine Kammer ausgesprochen.

„Das heute veröffentlichte Ergebnis im einwohnerstärksten Bundesland ist ein Zeichen für die gesamte Bundesrepublik“, sagt Sandra Mehmecke, Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen. Der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat die Ergebnisse der repräsentativen Befragung zur Errichtung einer Landespflegekammer heute vorgestellt.

Weiterlesen …

Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG // Pflegekammer überprüft Beitragsordnung

Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke kündigt Abkehr von der Festsetzung des Höchstbeitrags in Regelbescheiden an.

Das von der Pflegekammer Niedersachsen gewählte Verfahren zur Beitragserhebung stand in den vergangenen Wochen stark in der Kritik. Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke hatte sich schon kurz nach Weihnachten für den unglücklichen Zeitpunkt entschuldigt. Nach einem Gespräch mit Sozialministerin Carola Reimann kündigt sie eine sofortige Überprüfung der Beitragsordnung an.

Weiterlesen …

AKTUELLES //
ARCHIV

Alle Nachrichten finden Sie in unserem Archiv.

Bewegend //
Termine

Hier informieren wir Sie über anstehende Veranstaltungen, bei denen die Pflegekammer Niedersachsen mitwirkt oder diese selbst veranstaltet. Häufig gewähren namhafte Messen oder Kongresse Kammermitgliedern einen Teilnahmerabatt, ein regelmäßiger Besuch dieser Terminliste kann sich also doppelt lohnen.

Filtern nach Veranstaltungsart:

Oder filtern nach Postleitzahlenraum:

Freitag, 25.01.2019,

24. Kongress Pflege Berlin

Veranstaltung: 24. Kongress Pflege Berlin

Datum: 25. und 26.01.2019, 09:30 bis 19:15 Uhr

Ort: Berliner Maritim proArte, Friedrichstraße 151, 10117 Berlin

Themen: Unter dem Slogan „Start ins neue Fortbildungsjahr“ stehen beim 24. Kongress Pflege Berlin zahlreiche Themen rund um Recht, Management, Praxis, Bildung und Personal auf der Agenda. Am 25.01. von 14:00 bis 16:30 im Rahmen des Themenblocks „Update Pflegekammer" zieht Kammerpräsidentin Mehmecke eine „Bilanz: Erste Erfahrungen der Pflegekammer Niedersachsen".

Teilnahmegebühr: 1-Tages-Karte für 103 € bzw. 90 € ermäßigt, 2-Tages-Karte für 179 € bzw. ermäßigt 159 €

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Veranstalters.

Samstag, 26.01.2019,

24. Kongress Pflege Berlin

Veranstaltung: 24. Kongress Pflege Berlin

Datum: 25. und 26.01.2019, 09:30 bis 19:15 Uhr

Ort: Berliner Maritim proArte, Friedrichstraße 151, 10117 Berlin

Themen: Unter dem Slogan „Start ins neue Fortbildungsjahr“ stehen beim 24. Kongress Pflege Berlin zahlreiche Themen rund um Recht, Management, Praxis, Bildung und Personal auf der Agenda. Am 25.01. von 14:00 bis 16:30 im Rahmen des Themenblocks „Update Pflegekammer" zieht Kammerpräsidentin Mehmecke eine „Bilanz: Erste Erfahrungen der Pflegekammer Niedersachsen".

Teilnahmegebühr: 1-Tages-Karte für 103 € bzw. 90 € ermäßigt, 2-Tages-Karte für 179 € bzw. ermäßigt 159 €

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Veranstalters.

Donnerstag, 31.01.2019, 19:00–21:00 NWZ-Medienhaus, Oldenburg

Schlagabtausch zur Pflegekammer

Veranstaltung: Schlagabtausch zur Pflegekammer

Veranstalter: NWZ

Datum: 31.01.2019, 19:00 Uhr

Ort: NWZ-Medienhaus, Peterstr. 28-34, 26121 Oldenburg

Teilnahmegebühr: Kostenlos

 

Montag, 04.02.2019, 18:30–20:30 Medizinische Hochschule Hannover

Zukunft der Pflegekammer - Zukunft der Pflege

Veranstaltung: Zukunft der Pflegekammer - Zukunft der Pflege

Veranstalter: CDU Peine

Datum: 04.02.2019, 18:30 Uhr

Ort: Forum Peine, Winkel 30, 31224 Peine

Teilnahmegebühr: Kostenlos

 

Samstag, 23.02.2019, Medizinische Hochschule Hannover

Tag der Onkologischen Pflege

Veranstaltung: Tag der Onkologischen Pflege

Datum: 23.02.2019, 09:00 bis 16:00 Uhr

Ort: Medizinische Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover

Themen: Der erste Tag der Onkologischen Pflege in Hannover findet unter dem Motto "Füreinander - Miteinander - Voneinander" statt. Es stehen Input-Themen wie "Der geriatrische Krebspatient" und "Personalisierte Medizin in der pädiatrischen Onkologie" auf der Agenda. Auch die Pflegekammer Niedersachsen ist mit einem Informationsstand vertreten.

Teilnahmegebühr: Kostenlos

Anmeldung: Anmeldung erforderlich bis zum 09.02.2019 per E-Mail an onkologisches.zentrum@mh-hannover.de oder telefonisch unter 0511 5323468 (die genannten Kontakte führen Sie zur Medizinischen Hochschule Hannover und nicht zur Pflegekammer Niedersachsen KdöR).

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Veranstalters.

 

Die Pflegekammer in Niedersachsen ist da!

FÜR DIE PFLEGENDEN //
FÜR DICH. FÜR MICH. FÜR ALLE.

Als größte Berufsgruppe des Gesundheitswesens nimmt die Pflege eine Schlüsselposition in der aktuellen und zukünftigen gesundheitlichen Versorgung in Niedersachsen ein.

Selbstverwaltung und Weiterentwicklung der professionellen Pflege liegen nun erstmals in der Eigenverantwortung der Heilberufe in der Pflege.

Der Claim der Pflegekammer Niedersachsen ist: Pflege bewegt // Pflege macht Zukunft. Unsere Kolleginnen und Kollegen in der Pflege bewegen Sorgen im Alltag, aber auch Wünsche für die Zukunft. Wir haben in diesem Zusammenhang Interviews mit Pflegenden aus ganz unterschiedlichen Bereichen geführt und unterhielten uns auch mit einer Kollegin, die Mitglied der Pflegekammer in Großbritannien ist. Dabei ist dieser Film entstanden. Die Pflegenden zeigen Gesicht, beziehen Stellung zu ihrer Kammer. Thematisiert werden dabei vielfältige Aspekte, unter anderem Pflegequalität, Pflegenotstand, Fort- und Weiterbildung oder Professionalisierung der Pflege. Zusammen bewegen wir mehr!

Gründe, DIE BEWEGEN!

Selbstbestimmung statt Fremdbestimmung.

Pflegequalität selbst definieren, entwickeln und realisieren.

 Mitbestimmung bei Gesetzgebungen im Pflege- und Gesundheitswesen.

Die Pflege und die übrigen Heilberufe sind gleichberechtigt.

Eigene Bereitstellung von Gutachtern und Sachverständigen für Pflege.

Berufsethische Grundsätze verbindlich festlegen.

Sicherung einer sach- und fachgerechten Pflege für die Bevölkerung.

Schutz der Pflegebedürftigen.

Anerkennung pflegerischer Fachexpertisen.

SATZUNGEN //
ORDNUNGEN

Der Errichtungsausschuss war das vorbereitende Organ für die Pflegekammer Niedersachsen. Seine Hauptaufgabe bestand darin, alle Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Altenpflegerinnen und Altenpfleger in Niedersachsen als Mitglieder der Pflegekammer zu registrieren und die erste Wahl zur Kammerversammlung vorzubereiten. Der Errichtungsausschuss war noch nicht die Pflegekammer, er bereitete diese nur vor, so dass die Kammer 2018 mit IHNEN als Mitglied ihre Arbeit aufnehmen konnte.

Mit der Wahl zur Kammerversammlung wurden die Mitglieder der Kammerversammlung nach § 15 Abs. 1 PflegeKG in unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf fünf Jahre gewählt. Die von den Mitgliedern der Pflegekammer gewählten Vertreterinnen und Vertreter treten spätestens zwei Monate nach der Wahl in der ersten Kammerversammlung zusammen (§ 13 Abs. 9 PflegeKG). Die konstituierende Sitzung fand am 08.08.2018 statt.

Im Rahmen der vorbereitenden Tätigkeit des Errichtungsausschusses wurden gemäß § 40 PflegeKG die Kammersatzung sowie die Melde- und Auskunftsordnung, die Haushalts- und Kassenordnung, die Beitragsordnung, die Gebührenordnung und die Wahlordnung der Kammer erarbeitet. Ordnungen und Satzungen sind für alle Mitglieder gültig. Die bereits erlassenen Ordnungen finden sich hier: Melde- und Auskunftsordnung, Wahlordnung für die Wahlen zur Kammerversammlung, Beitragsordnung und Kammersatzung.

REGISTRIEREN //
SO GEHT’S!

Zur Registrierung der Mitglieder der Pflegekammer Niedersachsen gab es in der Errichtungsphase zwei Möglichkeiten:

A. Die Erstregistrierung über die Arbeitgeber

Zur Erstregistrierung hatte der Vorstand des Errichtungsausschusses alle Arbeitgeber gemäß § 42 Abs. 2 PflegeKG aufgefordert, Daten zur Erfassung der Kammermitglieder zu übermitteln.
Folgende Daten wurden von Ihrem Arbeitgeber über ein verschlüsseltes und datengeschütztes System an die Pflegekammer übermittelt:

  • Vorname, Familienname
  • frühere Namen
  • Geburtsdatum, Geschlecht
  • Dienst- & Privatanschrift, Berufsbezeichnung

Sobald die gemeldeten Daten vom Arbeitgeber bei uns vorliegen, werden Sie direkt von der Geschäftsstelle der Pflegekammer angeschrieben. Sie erhalten den Meldebogen, welcher die oben genannten Daten enthält. Nach Überprüfung und Vervollständigung senden Sie Ihren Meldebogen unterschrieben und zusammen mit einer Kopie Ihrer Berufsurkunde an die Pflegekammer Niedersachsen zurück.

WICHTIG: Bitte vervollständigen Sie alle LEEREN Felder auf Ihrem Meldebogen. Es handelt sich um Pflichtangaben, lediglich Titel und Mobil privat sind freiwillig anzugeben. Datumsangaben sollen in dem Format TT.MM.JJJJ eingetragen werden (Beispiel: 01.01.2000).

Die Zusendung soll postalisch erfolgen: Bitte an "Geschäftsstelle der Pflegekammer Niedersachsen, Marienstraße 3, 30171 Hannover" senden.

B. Die selbständige Registrierung

Diese Registrierungsvariante ist vor allem wichtig, wenn Sie in der Phase der Registrierung (Errichtungsausschuss) nicht von Ihrem Arbeitgeber gemeldet wurden. In diesem Fall haben Sie im November 2017 keine Post von uns erhalten. Ab August 2018 endet die Vorregistrierung durch Arbeitgeber. Die Mitglieder sind selbst verpflichtet, sich zu registrieren.

So geht die selbstständige Registrierung

  1. Laden Sie sich den Meldebogen herunter.

  2. Füllen Sie den Meldebogen am Computer aus. Lassen Sie bitte das Feld für Unterschrift und Datum leer, dieses muss handschriftlich ergänzt werden.

  3. Drucken Sie den Meldebogen aus und ergänzen Sie handschriftlich Ihre Unterschrift und das Datum.
  4. Versenden Sie den Meldebogen gemeinsam mit einer Kopie Ihrer Berufsurkunde an die Pflegekammer Niedersachsen. Dies kann postalisch oder über ein Online-Formular erfolgen.

a. Postalischer Versand der Unterlagen:

Senden Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Meldebogen und eine Kopie Ihrer Berufsurkunde postalisch an:

Geschäftsstelle Pflegekammer Niedersachsen
Marienstraße 3
30171 Hannover

b. Online Versand der Unterlagen:

  1. Bitte scannen Sie den von Ihnen unterschriebenen Meldebogen und Ihre Berufsurkunde ein und speichern Sie diese auf Ihrem Computer ab.
  2. Öffnen Sie das Online-Formular „Online Versand der Meldeunterlagen“ (siehe unten).
  3. Füllen Sie die leeren Textfelder aus, wichtig ist dabei die Angabe einer E-Mail-Adresse.
  4. Ziehen Sie die beiden eingescannten Dokumente (ausgefüllter, handschriftlich unterschriebener Meldebogen und Berufsurkunde) in das grau hinterlegte Textfeld. Alternativ können Sie die Daten auch über „Datei hinzufügen“ dem Online-Formular hinzufügen.

    Wenn eine Datei erfolgreich hinzugefügt wurde, wird der Dateiname unter dem Button „Datei hinzufügen“ angezeigt.
    Beispiel:
    SEND Verfahren
  5. Klicken Sie auf „SEND“, um den Versand abzuschließen. Ihre Daten werden verschlüsselt übermittelt.

Nachdem wir Ihre Unterlagen erhalten haben, werden Sie von uns über Ihre Mitgliedschaft informiert. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der MELDEORDNUNG, über die FAQs hier auf der Website und über unseren NEWSLETTER. Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen per Telefon oder E-Mail unter INFO@PFLEGEKAMMER-NDS.DE.

Durch Ihre Mitgliedschaft haben Sie in Zukunft die Möglichkeit, Ihre Pflegekammer mitzugestalten. Bitte informieren Sie auch Ihre Kolleginnen und Kollegen über die Registrierung, und unterstützen Sie uns beim Aufbau der Pflegekammer Niedersachsen.

NEWSLETTER //
ANMELDUNG

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Dann erhalten Sie die neuesten Nachrichten ganz automatisch.

KONTAKT //
Wie können wir Ihnen helfen?

Pflegekammer Niedersachsen KdöR

Marienstraße 3
30171 Hannover

Telefon: 0511-920 930-0
Fax: 0511-920 930-949
E-Mail: info@pflegekammer-nds.de
Sicheres Kontaktformular:
secure.pflegekammer-nds.de/mitglieder