Ausschuss // 
Weiterbildung

Die Pflegekammer hat die gesetzliche Verantwortung für die Weiterbildungen in den Heilberufen mit dem PflegeKG zum 01. Januar 2019 übertragen bekommen. Hierfür wurde eine Übergangsweiterbildungsordnung erstellt. Die aktuelle Weiterbildungsordnung als Übergangsregelung ermöglichte einen nahtlosen Übergang von den bisherigen Landesregelungen hin zur vollumfänglichen Zuständigkeit der Pflegekammer. Der Ausschuss regelt alle Fragen rund um die fachliche Weiterbildung der Pflegekräfte in Niederachsen.

Der Ausschuss Weiterbildung hat das Ziel eine inhaltliche, strukturelle und pädagogisch komplett neue Weiterbildungsordnung für die Pflegefachberufe in Niedersachsen zu erarbeiten. Hierbei werden die Entwicklungen in den anderen Bundesländern berücksichtigt, um zukünftig einfache Übergänge zwischen den unterschiedlichen Bundesländern zu ermöglichen.


Mitglieder //
Zusammensetzung des Ausschusses

In den Ausschuss wurden fünf gewählte Mitglieder der Kammerversammlung bestellt. Die Vertreterinnen und Vertreter verfügen über viele Jahre beruflicher Erfahrung in den unterschiedlichen Versorgungssektoren des Gesundheitswesens. Die Mitglieder des Ausschusses sind beruflich im Bildungsbereich tätig oder haben selber eine Weiterbildung absolviert. 

Ausschuss Berufsordnung Pflegekammer Niedersachsen
v.l.n.r. Tobias Immenroth, Jens Berelsmann, Dr. Jochen Berentzen, André Krampe, es fehlt: Andreas Zafri

Dr. Jochen Berentzen (Vorsitzender des Ausschusses, Mitglied des Vorstands)

  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Schulleiter einer Pflegestiftung
  • Verantwortung der Aus-, Fort- und Weiterbildungen der Landkreise Cloppenburg und Vechta

„Bildung liefert Qualität!“

Jens Berelsmann (Stellvertr. Vorsitzender des Ausschusses)

  • Altenpfleger
  • Zentraler Ausbildungsbeauftragter des Betriebes Städtische Alten- und Pflegezentren der Landeshauptstadt Hannover; Arbeitsschwerpunkt: Umsetzung der Generalistik

„Weiterbildung ist für die Pflegekräfte Arbeitsplatzsicherung!“

André Krampe

  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • Fachkraft für pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege

„Weiterbildung ermöglicht Aufstieg und Achtung!“

Tobias Immenroth

  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Verwalter einer Professur für angewandte Pflegewissenschaft
  • Experte für Aus-, Fort- und Weiterbildung

„Wer sich weiterbildet, kommt beruflich voran.“

Andreas Zafri

  • Altenpfleger
  • B.A. Pflegewissenschaft
  • Lehrer an einer Altenpflegeschule

„Weiterbildung ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe.“


Ansprechpartner für die Weiterbildungen in den Pflegeberufen // 
Kontakt

Der Ausschuss Weiterbildung steht Ihnen gerne bei Fragen zu Aus-, Fort- und Weiterbildungen in den Pflegeberufen zur Verfügung.

Bei inhaltlichen Fragen, insbesondere zur Übergangsweiterbildungsordnung oder zur Erarbeitung der neuen Weiterbildungsordnung, können Sie sich gerne persönlich an den Ausschuss wenden. Die Geschäftsstelle der Pflegekammer unterstützt den Ausschuss bei der operativen Umsetzung der Weiterbildungsordnung. Sollten Sie als Mitglied oder als Weiterbildungsstätte Fragen zur Umsetzung der Weiterbildungsordnung haben, beispielsweise zur Zulassung von Weiterbildungsstätten, der Anerkennungsverfahren von geschützten Weiterbildungsbezeichnungen, der Prüfungszulassungen oder der Anrechnungen von Weiterbildungen, wenden Sie sich einfach an die Geschäftsstelle über 0511 920930-0 oder per E-Mail an bildung@pflegekammer-nds.de.

Post

Pflegekammer Niedersachsen KdöR, z.Hd. Ausschuss Weiterbildung, Marienstraße 3, 30171 Hannover

E-Mail

Pflegekammer Niedersachsen KdöR
z.Hd. Ressort Bildung
Marienstraße 3
30171 Hannover

E-Mail an den Ausschussvorsitz: 
bildung@pflegekammer-nds.de


Termine //
Sitzungen des Ausschusses

Die Tagungen des Ausschusses finden mindestens zweimal jährlich statt. Parallel arbeiten die Mitglieder in Eigenregie und bereiten ihre Sitzungen vor bzw. nach. Auch an den Regionalkonferenzen nehmen die einzelnen Mitglieder des Ausschusses teil. Die Sitzungen des Ausschusses sind nicht öffentlich. Mitglieder der Pflegekammer Niedersachsen können stattdessen als Gast an den Sitzungen der Kammerversammlung teilnehmen.

Nächste Sitzungstermine:

  • Montag, 09.12.2019

Aktuelle Themen:

Einige Punkte der Tagesordnungen sind:

  • Übernahme der Verantwortlichkeiten für die Weiterbildungen in den Pflegeberufen vom Land Niedersachsen
  • Durchführung einer Bedarfs- und Berufsfeldanalyse für die Weiterbildungen in der Pflege
  • Erarbeitung einer neuen Weiterbildungsordnung

Aufgaben // Ziele

Meilensteine:

24.04.2019 Berufung und konstituierende Sitzung einer Expertenkommission zur Neugestaltung der zukünftigen Weiterbildungen in Niedersachsen
25.09.2018 Entsendung der Mitglieder und Konstituierung des Ausschusses 
18.10.2018 erste Sitzung des Ausschusses
10.01.2019 Verabschiedung der Übergangsweiterbildungsordnung

 

Der Ausschuss Weiterbildung befasst sich mit der Entwicklung einer neuen Weiterbildungsordnung für die Heilberufe in der Pflege. Dazu gehört eine Evaluation der aktuellen Weiterbildungsordnung sowie eine Anpassung an aktuelle Berufsfeldentwicklung. Für die Erarbeitung der neuen Weiterbildungsordnung wurde eine Expertenkommission eingerichtet, welche den Ausschuss in seiner Arbeit unterstützt. Die Expertenkommission hat sich am 25.04.2019 konstituiert. 

Die neue Weiterbildungsordnung wird mit dem Ziel entwickelt, die Versorgungsrealität und Vielfalt des Pflegeberufes in den zertifizierten Weiterbildungen abzubilden. Die Ordnung soll an die aktuellen Bildungsentwicklungen ausgerichtet sein. Die Weiterbildungen sollen von den beruflichen Entwicklungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmern abhängig gemacht werden bzw. unterschiedliche persönliche Lebensphasen ermöglichen.

Nach der Erarbeitung der Weiterbildungsordnung durch den Ausschuss, wird der Entwurf der Kammerversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt. Darüber hinaus berät der Ausschuss Weiterbildung der Kammerversammlung und dem Vorstand bei allen Fragen zu den Weiterbildungen in den Heilberufen der Pflege beratend zur Verfügung.