BRIEFWAHL // WAHL ZUR KAMMERVERSAMMLUNG

Als wahlberechtigtem Mitglied werden Ihnen zwischen Ende Mai und Anfang Juni die notwendigen Unterlagen für die Teilnahme an der Briefwahl zugesandt. Nehmen Sie Ihre Chance wahr. Geben Sie Ihre Stimme ab!

Wenn Ihre Unterlagen für die Wahl eintreffen, prüfen Sie zunächst, ob Sie die Wahlunterlagen Ihrer Berufsgruppe erhalten habe. Der innere Umschlag (Aufschrift: Wahlunterlagen) unterscheidet sich zwischen den Wahlgruppen. Auf den Stimmzetteln ist der Rahmen der Überschrift ebenfalls entsprechend farblich abgesetzt:

  • Hellblau - Wahlgruppe Altenpflege
  • Dunkelblau - Wahlgruppe Gesundheits- und Krankenpflege
  • Grün - Wahlgruppe Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

Es sollten der Wahlausweis, der Stimmzettel mit innerem Umschlag und ein Rücksendeumschlag (grün für alle Wahlgruppen) vorhanden sein. Wenn nicht alles korrekt ist, melden Sie sich bitte unter wahl@pflegekammer-nds.de.

Prüfung der Wahlunterlagen

Zeitplan Wahl zur Kammerversammlung 2018

Um gültig zu wählen, setzen Sie bitte bis zu 3 Kreuze auf dem Stimmzettel. Sie können alle Kreuze bei einer Person/Liste machen oder aber die Kreuze auf mehrere Personen/Listen verteilen.

Anschließend stecken Sie den Stimmzettel gefaltet in den farbigen Wahlumschlag. Bitte unterschreiben Sie Ihren Wahlausweis und stecken dann den Wahlumschlag und den Wahlausweis zusammen in den Rücksendeumschlag. Diesen werfen Sie einfach in den nächsten Briefkasten.

Stimmabgabe

Bei Fragen zur Möglichkeit der Stimmabgabe oder der Durchführung der Briefwahl stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Sie können uns per E-Mail an wahl@pflegekammer-nds.de oder per Telefon unter 0511 920930 84 erreichen. Sollten Sie feststellen, dass Ihre Wahlunterlagen nicht vollständig sind, nehmen Sie bitte ebenfalls mit uns Kontakt auf.

 

MÖGLICHKEITEN ZUR STIMMABGABE // WAHL ZUR KAMMERVERSAMMLUNG

Bei der Wahl zur Kammerversammlung können Sie innerhalb Ihrer Wahlgruppe drei Stimmen beliebig auf die Einzelkandidaten oder Listen verteilen. Dabei ist es auch möglich, alle drei Stimmen nur einem Wahlvorschlag zuzuordnen. Wichtig ist nur, dass Sie nicht mehr als drei Kreuze setzen - dies würde dazu führen, dass Ihre Stimmabgabe ungültig ist und nicht berücksichtigt werden kann. Zusätzlich ist es nicht erlaubt, den Stimmzettel mit Notizen zu versehen oder sonstige Markierungen durchzuführen.

Das Video zeigt Ihnen, wie die Briefwahl durchzuführen ist und welche Kombinationsmöglichkeiten es gibt, die drei Kreuze auf die Wahlvorschläge zu verteilen: