Warum soll ich mich selber melden, wenn die Arbeitgeber doch die Mitglieder bei der Pflegekammer anmelden?

Die Mitglieder der Pflegekammer Niedersachsen melden sich eigenständig als Mitglied und teilen Veränderungen in ihren Daten (z.B. Postanschrift) der Kammer innerhalb eines Monats mit. Von den Arbeitgebern werden keine Mitgliederdaten mehr an die Kammer übermittelt, sofern das Mitglied seinen Arbeitgeber nicht selbst darum gebeten hat.

Lediglich in der Zeit von Oktober 2017 bis August 2018 wurden bundesweit Arbeitgeber durch den Errichtungsausschuss der Pflegekammer Niedersachsen aufgefordert, ihre Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu melden, die die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft erfüllen.

Zu der Datenübermittlung der Mitglieder waren die Arbeitgeber in diesem Zeitraum gemäß § 42 PflegeKG verpflichtet.

Jede Person, die eine Berufserlaubnis (staatlich anerkannte Ausbildung) in der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege oder der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege besitzt und den Beruf in Niedersachsen ausübt, ist automatisch Mitglied der Pflegekammer Niedersachsen. Insofern Sie diese Voraussetzungen nicht (mehr) erfüllen, finden Sie hier weitere Informationen.

Eine Nichtmeldung als Mitglied entbindet nicht von den Pflichten, die mit der Mitgliedschaft bei der Pflegekammer Niedersachsen einhergehen. Dazu gehört bspw. die Beitragspflicht oder auch Berufspflichten, die sich zukünftig aus einer Berufsordnung ergeben können.

Jetzt als Mitglied melden

Zuletzt aktualisiert am 16.07.2019 von Administrator.

Zurück