Was hat die Pflegekammer Niedersachsen bis jetzt erreicht?

Aufgestellt für die Pflege:

Die Pflegekammer kann inhaltlich vollständig für die Ziele der Pflege in Niedersachsen arbeiten, da bereits folgende Schritte erfolgreich absolviert wurden:

Wir bestimmen mit!

Schluss mit dem Reden über die Pflege. Jetzt treten wir selbst für die Sicherstellung der pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und eine Verbesserung der Situation der professionell Pflegenden in Niedersachsen ein.

Wir arbeiten hierfür aktiv und bringen die pflegerische Perspektive ein

  • bei der Einrichtung einer unabhängigen Ethikkommission. Die Ethikkommission ist die erste einer deutschen Pflegekammer, sie kümmert sich um Ihre berufsethischen Sorgen und Nöte.

Wir werden zu einer starken Stimme!

  • Kontaktaufnahme und inhaltlicher Austausch mit anderen Professionen, Verbänden, Institutionen und Personen
  • Austausch mit den entsendeten Mitgliedern der Pflegekammern in Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein
  • Wir reden gegenüber Politik, Presse, Verbänden und der breiten Öffentlichkeit immer über die Situation der Pflege in Niedersachsen und erreichen die erforderliche Aufmerksamkeit, damit sich etwas ändert.
  • Wir repräsentieren auf Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen und Fachtagungen die Pflege und geben damit allen Pflegefachpersonen eine Stimme.

Wir gestalten die Pflege in Niedersachen aktiv mit!

  • Übernahme der Weiterbildungen der Pflegefachberufe
  • Erarbeitung einer neuen Weiterbildungsordnung

Wir hören unseren Mitgliedern zu und informieren!

  • Umsetzung des Mitteilungsblattes
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen und Erstellen von Informationsmaterialien für die Mitglieder
  • Beteiligung der Mitglieder in unterschiedlichen Arbeitsgruppen – Bringen Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten ein und erarbeiten Sie gemeinsam mit anderen Expertinnen und Experten Handlungsempfehlungen für ein Thema. Aktuell gibt es Arbeitsgruppen zu den Themen „Psychiatrische Pflege“, „Gesundheits- und Kinderkrankenpflege“ sowie „Qualitätsindikatoren“.
  • Machen Sie bei Umfragen oder Interviews mit – die Erhebung von Stimmungslagen und wissenschaftliche Forschungen sind wichtig. Teilen Sie der Pflegekammer Ihre Meinung mit. Die Ergebnisse fließen in die politischen Positionen der Kammer ein.
  • Abonnieren Sie den Newsletter und verpassen Sie keine Informationen Ihrer Pflegekammer Niedersachsen!
  • Rufen Sie bei Fragen rund um die Pflegekammer oder den pflegerischen Beruf beim Team unserer Geschäftsstelle an. Hier finden Sie die Kontaktmöglichkeiten.

Wir arbeiten daran!

  • Wir wollen eine umfassende, qualitativ hochwertige Pflege in Niedersachsen sicherstellen. In unserem Dafürhalten aber nicht zu Lasten der Pflegefachpersonen.
  • Wir informieren die Mitglieder über alle relevanten Themen, unterstützen und beraten.
  • Wir sind das Sprachrohr für die Pflege bei den Entscheidern aus Politik und Gesundheit, um den Einfluss der Pflege auf die Verteilung finanzieller Mittel und entscheidende Gesetzgebungsprozesse in Bund und Ländern sicherzustellen. Erstmalig in Deutschland hat die Pflege eine wirkungsvolle Lobby auf Augenhöhe mit den anderen Heilberufen.

Dieser Aufgaben haben wir uns mit großer Ernsthaftigkeit angenommen. Jetzt ist unsere Zeit – und die müssen wir für uns nutzen.

Mehr über die aktuellen Aktivitäten Ihrer Pflegekammer Niedersachsen lesen Sie im Bereich Aktuelles. Abonnieren Sie auch unseren kostenlosen Newsletter, um regelmäßig per E-Mail informiert zu werden.

Zurück