Die EU-DSGVO //
Pflegekammer informiert

Wichtige Informationen zur Datenerhebung und -verarbeitung nach Art. 13 DSGVO

Der Pflegekammer Niedersachsen KdöR ist als datenver-arbeitende Behörde die Gewährleistung des Datenschutzes ein hohes Anliegen. An dieser Stelle möchten wir Sie darüber informieren, welche Informationen wir zu Ihrer Person erheben und zu welchen Zwecken wir diese verarbeiten. Für die sichere Übermittlung Ihrer Daten bitten wir Sie, einen sicheren Übertragungsweg zu verwenden. Über das Internet steht Ihnen ein Formular für den gesicherten Versand von Nachrichten (E-Mail) zur Verfügung unter https://secure.pflegekammer-nds.de/mitglieder.

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Verarbeitung Ihrer Daten

Die Pflegekammer Niedersachsen erhebt und verarbeitet die folgenden Kategorien an personenbezogenen Daten der Mitglieder: Stammdaten, Dienstadresse, Privatadres-se, dienstliche und private Kontaktdaten, Angaben zum Beruf und zur Aus-/Weiterbildung, Selbsteinstufung der Einkünfte aus der Berufsausübung, ggf. E-Mail-Adresse für den Newsletter-Empfang, ggf. Nachweise über die Einkünfte aus der Berufsausübung und ggf. weitere angefor-derte Nachweise gemäß § 5 PflegeKG. Schriftwechsel und Telefonate zwischen den Mitgliedern und der Kammer können in der elektronischen Akte dokumentiert werden.

Wer ist die verantwortliche Stelle?

Verantwortliche Stelle

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die Pflege-kammer Niedersachsen, Körperschaft des öffentlichen Rechts, vertreten durch den Vorstand, vertreten durch die Präsidentin, Marienstraße 3, 30171 Hannover.

Wer ist mein Ansprechpartner bei datenschutzrechtlichen Fragen?

Ansprechpartner

Die interne Datenschutzbeauftragte erreichen Sie postalisch über Pflegekammer Niedersachsen, z. Hd. Datenschutzbeauftragung, Marienstraße 3, 30171 Hannover. Ihre Anfrage können Sie auch per E-Mail an datenschutz@pflegekammer-nds.de senden .

Zu welchen Zwecken werden meine personenbezogenen Daten verarbeitet?

Verarbeitungszweck Ihrer Daten

Das Land hat hoheitlich Aufgaben, die die Selbstverwaltung des Berufsstands der Heilberufe in der Pflege betreffen, an die Pflegekammer Niedersachsen abgetreten (§§ 9-11 PflegeKG).

Die Kammer regelt durch Satzung und Ordnungen die Berufsausübung bzw. die Mitgliedschaft betreffenden Rechte und Pflichten der Kammermitglieder (§ 6,15 PflegeKG). Gemäß § 19 PflegeKG informiert die Kammer die Kammermitglieder durch ein Mitteilungsblatt, über erlassene Ordnungen und Handlungen der Kam-merversammlung.

Es handelt sich um eine gesetzlich geregelte Mitgliedschaft; Personen gemäß § 2 PflegeKG sind Mitglieder der Pflegekammer Niederachsen. Die Mitglieder sind der Kammer gegenüber melde- und auskunftspflichtig (§ 5 PflegeKG, § 1 Melde- und Auskunfts-ordnung). Mit der Mitgliedschaft sind Beiträge verbunden (§ 8 PflegeKG), eine individuelle Beitragsbemessung kann auf Basis einer Selbsteinstufung erfolgen (§ 3 Beitragsordnung) und die Kammer wird eine stichprobenartige Überprüfung der Selbsteinstufung durchführen (§ 5 Beitragsordnung).

In §§ 2, 5 und 42 PflegeKG ist die Erfassung und Verwaltung der Kammermitglieder sowie die Ausübung der Selbstverwaltungsaufgaben festgeschrieben. Die personenbezogenen Daten der Mitglieder werden im Rahmen der Aufgabenerfüllung der Kammer verarbeitet. Halbjährlich findet gemäß § 36 PflegeKG die Übermittlung eines Verzeichnisses der Kammermitglieder an die unteren Gesundheitsbehörden zur Erfüllung der Aufgaben dieser Behörden statt. Auf Anfrage gibt die Kammer den Gesundheitsbehörden oder der Aufsichtsbehörde Auskunft über statistische Daten zu den Mitgliedern.

Wer hat Zugriff auf meine Daten?

Zugriffsberechtigte Personen

Befugte Mitarbeitende der Geschäftsstelle der Pflegekammer Niedersachsen können Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten und auf Weisung der verantwortlichen Stelle verarbeiten. Alle Mitarbeitenden unterliegen dem Datengeheimnis und werden regelmäßig zur Gewährleistung des Datenschutzes geschult.

Darüber hinaus arbeitet die Kammer mit verschiedenen Auftragsverarbeitern zusammen, die auf Weisung Ihre personenbezogenen Daten erheben, verarbeiten oder nutzen können. Für die Empfänger-Kategorie „Auftragsverarbeiter“ findet eine nicht erschöpfende Aufzählung statt: Hard- und Software der Kammer (ASTRUM IT GmbH), Mitgliedsausweise (Druckerei August Koopmann GmbH), Adressmanagement (Trebbau direct media GmbH), Newsletter-Versand (Newsletter2Go GmbH), Druck der Beitragsbescheide (reha GmbH), Datenvernichtung (documentus GmbH Hannover), vorläufiges Mitteilungsblatt (OMS Online Mailing Service GmbH), Druck und Versand von (Dialog-)Post, Wahlen zur Kammerversammlung. Bei der Nutzung der Website werden personenbezogene Daten verarbeitet, Auftragsverarbeiter für das Hosting (Website: Mittwald, Kontaktformular: Domainfactory) können Zugriff auf die Daten erhalten. Weitere Informationen zur Website-Nutzung können Sie der Datenschutzerklärung (www.pflegekammer- nds.de/datenschutz-10) entnehmen.

Bei der Inanspruchnahme von fremden Fachleistungen der Pflegekammer Niedersachsen können Berufsgeheimnisträger (bspw. Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer), Postdienstleister oder Bankinstitute Ihre personenbezogenen Daten empfangen und verarbeiten. Als weitere Empfänger sind nach § 36 PflegeKG die unteren Gesundheitsbehörden zu nennen.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer Ihrer Mitgliedschaft in einer elektronischen Akte gespeichert und verarbeitet. Mit Ende der Mitgliedschaft wird die Akte geschlossen. Nach Ziffer 9.2 des Aktenplans für die Niedersächsische Landesverwaltung beträgt die Aufbewahrungsfrist für Akten 15 Jahre und kann auf 5 Jahre verkürzt werden. Die entsprechende Frist beginnt mit Schließung der Akte zu laufen. Gesperrte Akten werden nur noch gespeichert oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet.

Welche Rechte habe ich?

Ihre Rechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17DSGVO), auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) und auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO). Zu berücksichtigen sind bei der Ausübung Ihrer Rechte die gesetzlichen Verwendungszwecke und Aufbewahrungsfristen. Sie haben das Recht, sich bei Beschwerden an die Aufsichtsbehörde der Pflegekammer Niedersachsen zu wenden. Bei datenschutzrechtlichen Anliegen ist dies die Landesdatenschutzbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover. Die Kammer unterliegt der Rechtsaufsicht und bei der Erfüllung staatlicher Aufgaben der Fachaufsicht durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannah-Arendt-Platz 2, 30159 Hannover.