Arbeitsgruppe „Psychiatrische Pflege“ hat ihre Arbeit aufgenommen

Am 17.09.19 haben sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Psychiatrische Pflege“ zum ersten Mal in der Geschäftsstelle der Pflegekammer Niedersachsen getroffen.

Die Pflegkammer Niedersachsen hatte im Sommer zur Mitarbeit in der neuen Arbeitsgruppe „Psychiatrische Pflege“ aufgerufen. Die Gruppe besteht aus 17 Pflegefachpersonen. 14 waren jetzt beim ersten Treffen dabei. Sie kommen aus unterschiedlichen Bereichen der ambulanten und der stationären Psychiatrischen Pflege: von der Kinder- und Jugendpsychiatrie über die Geriatrie, dem Maßregelvollzug bis hin zur Wissenschaft.

Unter Leitung der Kammerversammlungsmitglieder Henning Pichlak-Simon, Sascha Sandhorst und Jens-Olaf Grune, allesamt selbst aus dem Bereich der Psychiatrischen Pflege, erfolgte ein erstes Kennenlernen. Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit dem sondieren von aktuellen und untergesetzlichen Regelungen. „Veraltete Regelungen“ sollen sichtbar gemacht und angepasst werden. So fand ein Austausch über die aktuelle Situation der psychiatrischen Pflege, der personellen Bemessung im stationären und ambulanten Sektor sowie die anstehende Neufassung des Niedersächsischen Gesetzes über Hilfen und Schutzmaßnahmen für psychisch Kranke (NPsychKG) von 1997 statt. Allen Beteiligten wurde im Austausch schnell klar, dass in vielen Fällen die Arbeit des Fachbereichs „Psychiatrie“ stark vernachlässigt worden ist.

Die Pflegekammer Niedersachsen verfolgt mit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft „Psychiatrische Pflege“ das Ziel, die Versorgung der psychisch erkrankten Menschen in Niedersachsen aus pflegefachlicher Perspektive zu verbessern. Die Mitglieder der Gruppe möchten die netzwerkübergreifende Zusammenarbeit fördern, Kontakte zu vorhandenen psychiatrischen Gremien und Ausschüssen aufbauen und damit den trägerübergreifenden Austausch voranbringen.

Die Arbeitsgruppe „Psychiatrische Pflege“ trifft sich quartalsweise.  Sie wird sich um die speziellen Bedürfnisse und Anliegen der Psychiatrischen Pflege austauschen und ihre Fachexpertise in die Weiterentwicklung der Psychiatrischen Pflege in Niedersachsen einbringen.

Das nächste Treffen findet voraussichtlich am 21.01.2020 in Hannover statt.

Zurück