Neue Weiterbildungsordnung in Arbeit: Ausschuss Weiterbildung hat zum siebten Mal getagt

Der Ausschuss Weiterbildung der Pflegekammer Niedersachsen ist am 30. Juli 2019 zum siebten Mal zusammengekommen. Zentrales Thema der Sitzung war die Erarbeitung einer neuen Weiterbildungsordnung. Im Januar 2019 ist die Verantwortlichkeit für die Weiterbildungen in der Pflege vom Land Niedersachsen an die Pflegekammer übergegangen. Zunächst wurde eine Übergangsregelung der Weiterbildungsordnung beschlossen, die größtenteils an die vorherigen Regelungen des Landes Niedersachsen angelehnt ist. Die Weiterbildungsordnung in ihrer aktuellen Form wurde zuletzt im Jahr 2002 reformiert. Seitdem hat sich viel geändert. Dies gilt es nun in der neuen Weiterbildungsordnung zu berücksichtigen.

Die Mitglieder des Ausschusses Weiterbildung hatten im Vorfeld der Sitzung einzelne Themenschwerpunkte aufbereitet. Zu der Sitzung hatte der Ausschuss für Weiterbildung folgende Bildungsexpertinnen und -experten mit dem Schwerpunkt Pflege eingeladen:
• Prof. Dr. Ursula Walkenhorst, Erziehungs- und Gesundheitswissenschaftlerin an der Universität Osnabrück
• Prof. Dr. Astrid Seltrecht, Bildungswissenschaftlerin an der Universität Magdeburg
• Prof. Dr. Benjamin Kühme, Pflegewissenschaftler an der Hochschule Osnabrück
• Dr. Markus Haar, Rechtsanwalt, Hochschule Osnabrück
• Dr. Sandra Tschupke, Bildungswissenschaftlerin an der Fakultät Gesundheitswissenschaften Ostfalia der Hochschule Wolfsburg

Die Bildungsexpertinnen und -experten nahmen in beratender Funktion an der Ausschusssitzung teil. Im Mittelpunkt der Sitzung standen unter anderem zu klärende Fragen zum Vorgehen für eine Berufsfeldanalyse, durch die der Bedarf an Weiterbildungen in der Pflege u.a. erfasst werden soll. Auch wurde der Aufbau von Weiterbildungen nach einem Baukastenprinzip und detaillierte Modulbeschreibungen vorgestellt und diskutiert. Alle Überlegungen des Ausschusses berücksichtigten stets auch aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen, z.B. das Sozialgesetzbuch V und XI sowie das geltende EU-Recht.

Den Mitgliedern der Pflegekammer Niedersachsen ist es möglich, an der Entwicklung der neuen Weiterbildungsordnung mitzuwirken. Vorgesehen sind unter anderem Befragungen zu Ideen, Vorschlägen und Erfahrungen zum Thema Weiterbildung. Die konkreten Beteiligungsmöglichkeiten und eine Einladung zur Mitwirkung finden Sie in Kürze auf unserer Website: https://www.pflegekammer-nds.de/

Die nächste Sitzung des Ausschusses für Weiterbildung findet im Oktober 2019 statt.

Sie sind Mitglied der Pflegekammer Niedersachsen und möchten sich über die Arbeit des Ausschusses für Weiterbildung informieren? Dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an Herrn Dr. Jochen Berentzen, Vorsitzender des Ausschusses Weiterbildung: jochen.berentzen@pflegekammer-nds.de. Ihre Fragen und Anregungen können Sie gerne auch an den stellv. Ausschussvorsitzenden Jens Berelsmann (jens.berelsmann@pflegekammer-nds.de) oder an das Ressort Bildung der Geschäftsstelle richten: bildung@pflegekammer-nds.de

Zurück