Pflegekammer unterstützt Veranstaltungsreihe zur generalistischen Ausbildung: Noch freie Plätze für Veranstaltung in Osnabrück

Die Pflegekammer Niedersachsen ist Kooperationspartnerin bei der Veranstaltungsreihe „Umsetzung der generalistischen Pflegeausbildung in Niedersachsen“. An vier Terminen in verschiedenen Städten werden umfangreiche Informationen zur anstehenden Einführung der generalistischen Pflegeausbildung angeboten. Alle Mitglieder der Kammer sind herzlich eingeladen, sich zur Teilnahme an einer der Veranstaltungen anzumelden.

Das im Juli 2017 verabschiedete Gesetz zur Reform der Pflegeberufe hat für intensive Diskussionen in der Branche gesorgt. Alle Pflegeschülerinnen und -schüler, auch an niedersächsischen Ausbildungsstätten, durchlaufen ab 2020 eine generalistische Ausbildung. Die Beteiligten in Pflegeschulen, Krankenhäusern und bei Pflegedienstleistern müssen diverse Herausforderungen bewältigen. Zum Beispiel erarbeiten sie Ausbildungscurricula auf Grundlage des neuen Landesrahmenlehrplans, beantworten Fragen der betrieblichen Finanzierung. Auch schaffen sie die entsprechenden Qualifikationsvoraussetzungen für Lehrkräfte sowie Praxisanleiterinnen bzw. -anleiter und halten diese in ausreichender Zahl vor.

Antworten auf viele Fragen rund um die Reform geben Expertinnen und Experten an vier Terminen jeweils von 12:30 bis 17:30 Uhr:

• 26. August in Hildesheim (ausgebucht)
• 9. September in Oldenburg (ausgebucht)
• 16. September in Lüneburg (ausgebucht)
• 24. September in Osnabrück

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist 14 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung.
Ihre Anmeldung richten Sie bitte an die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V. (LVG & AFS Nds. e. V.):

Anschrift: LVG & AFS Nds. e. V., Fenskeweg 2, 30165 Hannover
Tel.: 0511 / 388 11 89 - 0,
Fax: 0511 / 388 11 89 - 31,
E-Mail an die LVG & AFS Nds. e. V.: info@gesundheit-nds.de

Zurück