1. REGIONALKONFERENZ IN HANNOVER // Rückblick

Unter dem Motto „Pflegen kann (nicht) jeder! Nur wer pflegt, weiß, wie’s geht!“ fand am 15.11.2018 im Pavillon Hannover die erste Regionalkonferenz als Auftaktveranstaltung zur Diskussion über die Berufsordnung der Pflegekammer Niedersachsen statt. Rund 110 Mitglieder sind in den Austausch gegangen und haben die Möglichkeit genutzt, sich aktiv an der Erarbeitung einer verbindlichen Berufsordnung für staatlich anerkannte Pflegefachpersonen in Niedersachsen zu beteiligen.


Nach einer kurzen Begrüßung informierte Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke die Teilnehmerinnen und Teilnehmer rund um das Thema „Berufsordnung“.


Die Pflegekammer Niedersachsen ist nach dem Kammergesetz für die Heilberufe in der Pflege vom 14.12.2016 (PflegeKG) aufgefordert, eine Berufsordnung zu erstellen. Die Aufgabe einer Berufsordnung ist die Sicherstellung der Qualität der beruflichen Tätigkeit und die Wahrung des Ansehens des Berufsstandes. Einen elementaren Baustein der Berufsordnung bilden die Berufspflichten. Die beruflichen Aufgaben und Pflichten sollen von den Mitgliedern der Pflegekammer selbst festgelegt werden mit dem Ziel, die professionelle Kompetenz der Pflegefachpersonen zu definieren und diese langfristig sicherstellen zu können.
Bei der Auftaktveranstaltung in Hannover und fünf weiteren Städten geht es darum, einen ersten Schritt in diese Richtung zu gehen. In Kleingruppen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, zu verschiedenen Fragestellungen zu diskutieren und erste Ideen festzuhalten. Mit viel Engagement brachten die Teilnehmenden in Hannover zahlreiche Vorschläge zu Papier. Die positive, aufgeschlossene Grundstimmung trug viel zu einer konstruktiven Gruppenarbeit bei.
Die Ergebnisse aus den Regionalkonferenzen werden durch die Kammerversammlung aufgearbeitet und in der nächsten Runde der Regionalkonferenzen, die voraussichtlich im ersten Quartal 2019 stattfinden wird, erneut aufgegriffen, ergänzt und vertieft.


Die Auftaktveranstaltung findet in den nächsten Tagen und Wochen in fünf weiteren Städten in Niedersachsen statt: Göttingen (19.11.2018), Osnabrück (23.11.2018), Braunschweig (26.11.2018), Leer (30.11.2018) und Lüneburg (05.12.2018).


Wenn Sie nicht die Möglichkeit hatten, an der ersten Regionalkonferenz der Pflegekammer Niedersachsen teilzunehmen, dann kommen Sie gerne beim nächsten Mal. Das Veranstaltungsformat findet in den kommenden Monaten regelmäßig statt. Zukünftig sollen die Konferenzen sogar in noch mehr Städten stattfinden, um noch mehr Mitgliedern die aktive Mitgestaltung an der Berufsordnung zu ermöglichen.

Konzentrierte Aktion Pflege

Zurück