Pressearchiv //
Pressemitteilungen

Oktober 2019

Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG // Verdi, AOK, konfessionelle Arbeitgeber und Pflegekammer reden über Tariflöhne

Kaum ein Thema bewegt Pflegefachpersonen so sehr, wie die teils gravierenden Unterschiede in der Bezahlung zwischen Arbeitgebern mit und ohne Tarifbindung. Im Koalitionsvertrag haben CDU und SPD vereinbart, gemeinsam mit den Tarifpartnern für flächendeckende Tarifverträge in der Altenpflege zu sorgen. Die Pflegekammer hat deshalb jetzt wichtige niedersächsische Akteure eingeladen, um das Thema weiter zu befördern.

Weiterlesen …

Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG // Gegen den Pflegenotstand – mit einer gemeinsamen Vertretung aller Pflegefachpersonen

Die Selbstverwaltung in Form der Pflegekammer Niedersachsen ist Voraussetzung dafür, dass die Profession Pflege bei Entscheidungen endlich beteiligt wird. Die Pflegekammer Niedersachsen arbeitet nach erfolgreich absolvierter Gründungsphase seit knapp einem Jahr aktiv für ihre Mitglieder. Ziele sind die Verbesserung der Situation der beruflich Pflegenden, Weiterentwicklung und Anerkennung für den Berufsstand und nicht zuletzt eine hohe Pflegequalität.

Weiterlesen …

Pressemitteilung

Interview mit Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung

Andreas Westerfellhaus hat den Beruf des Krankenpflegers von Grund auf erlernt. Er arbeitete auf einer Intensivstation und absolvierte die Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie. Später studierte er Pädagogik für Gesundheitsberufe und wurde Lehrer in der Krankenpflegeausbildung. Andreas Westerfellhaus war bis 2017 Präsident des Deutschen Pflegerates. 2018 wurde er zum Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung ernannt.

Weiterlesen …

Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG // KAP.Ni: Perspektive der Pflegefachpersonen ist wesentlich

Die Pflegekammer Niedersachsen bringt in die Konzertierte Aktion Pflege in Niedersachsen (KAP.Ni) die Perspektive der beruflich Pflegenden ein. Die Pflegekammer nahm an der Konferenz zur KAP.Ni am Montag teil und unterstützt die dort erarbeitete Kooperationsvereinbarung als gemeinsamen Nenner, auf den es jetzt aufzubauen gilt.

Weiterlesen …