Pressearchiv //
Pressemitteilungen

Januar 2020

Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG // Pflegekammer Niedersachsen fordert 4.000 Euro Mindestlohn für Pflegefachpersonen

Die Pflegekommission, bestehend aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen, hat erstmals für kommendes Jahr einen Mindestlohn auch für Pflegefachkräfte von 15 Euro beschlossen. Dieser soll ab 2022 auf 15,40 Euro steigen. Die Pflegekammer Niedersachsen kritisiert diese Lohnuntergrenze als viel zu niedrig. Pflegefachpersonen in Vollzeit sollten mindestens 4.000 Euro monatlich verdienen.

Weiterlesen …

Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG // Pflegekammer Niedersachsen ab sofort durch Interminsmanagement untersützt

Mit Georg Gabriel erhält die Pflegekammer Niedersachsen ab sofort kompetente Unterstützung im Bereich Organisationsentwicklung. „Ich freue mich, dass die Pflegekammer mit Georg Gabriel einen ausgewiesenen Experten gewinnen konnte“, sagt Sandra Mehmecke, Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen.

Weiterlesen …

Pressemitteilung

PRESSESTATEMENT zur Niedersächsischen Landespflegekonferenz am 22. Januar 2020 in Hannover

Heute, am 22. Januar 2020, fand in Hannover die Niedersächsische Landespflegekonferenz statt. Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke hat als Diskussionsteilnehmerin an der Konferenz mitgewirkt. Im Folgenden finden Sie das Pressestatement der Präsidentin. 

Weiterlesen …

Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG // Arbeit der Kammerversammlung wird engagiert fortgesetzt: Personelle Änderungen im Vorstand

Hannover, 16.01.2020 • Mitglieder der Kammerversammlung der Pflegekammer Niedersachsen haben im Rahmen einer ausschussübergreifenden Sitzung die Entwicklungen der zurückliegenden Wochen und des Jahres 2019 reflektiert und umfassend diskutiert. Die Kammerversammlung und der Vorstand werden die Verbesserungen der Rahmenbedingungen für Pflegefachpersonen in Niedersachsen auch 2020 mit Hochdruck angehen. „Wir werden die Pflegekammer als starke Interessenvertretung etablieren“, betont Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke.

Weiterlesen …

Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG // Pflegekammer begrüßt Vorschlag zur Personalbemessung im Krankenhaus. Aber: Ohne "Rote Linie" geht es nicht!

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der Deutsche Pflegerat (DPR) und die Gewerkschaft ver.di haben heute ein Instrument zur Bemessung des Pflegepersonalbedarfs vorgestellt – die sogenannte PPR 2.0. Die Pflegekammer begrüßt das Instrument als Interimslösung. Sie hält aber an Pflegepersonaluntergrenzen als „Rote Linie“ zum Schutz von Patienten und Pflegefachpersonen fest.

 

Weiterlesen …