Pressearchiv //
Pressemitteilungen

PRESSESTATEMENT // Corona-Prämie spaltet die Pflege weiter

Nach den gestern vorgestellten Plänen des GKV-Spitzenverbands und der Deutschen Krankenhausgesellschaft sollen bis zu 100.000 Beschäftigte in der Krankenhauspflege bis zu 1.000 Euro Corona-Prämie bekommen. Gestern war die Freude über die angekündigte Ausweitung der Corona-Prämie für Beschäftigte in Krankenhäusern noch groß. Heute macht sich bei vielen Beschäftigten schon wieder Ernüchterung breit. Die Höhe des Zuschlags soll nur an besonders von COVID-19 belastete Pflegekräfte fließen.

Weiterlesen …

PRESSESTATEMENT // Corona-Prämie: 100 Millionen Euro werden kaum reichen

Auch Pflegende im Krankenhaus sollen jetzt eine Anerkennungsprämie für die beruflichen Belastungen während der Corona-Pandemie bekommen. „Ich begrüße, dass die himmelschreiende Ungerechtigkeit bei der Verteilung der Corona-Prämie korrigiert wird. Die Pflegekammer Niedersachsen hatte in den vergangenen Monaten immer wieder gefordert, dass die Zahlung auch an die Beschäftigten in den Krankenhäusern, Reha-Kliniken, Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie der Kinderkrankenpflege ausgeweitet werden muss", sagt Nadya Klarmann.

Weiterlesen …

PRESSEMITTEILUNG // Pflege während Corona: "Mehr als Lavendel und Applaus hat's bisher leider nicht gegeben."

Der Pflegenotstand in Niedersachsen ist allgegenwärtig. Es gibt kaum ein Pflegeheim oder einen ambulanten Pflegedienst in Niedersachsen, der nicht sofort mehrere Pflegefachpersonen einstellen würde. Die Pflegekammer warnt jetzt davor, dass durch die Corona-Pandemie der Druck auf Pflegefachpersonen weiter steigt und viele den Beruf verlassen werden.

Weiterlesen …

PRESSEMITTEILUNG // Pflegekammer kritisiert Corona-Demos

Zehntausende haben am Wochenende in Berlin gegen die Corona-Politik der Bundesregierung und die geltenden Schutzmaßnahmen demonstriert. Mindestabstände und Maskenpflicht wurden von den Teilnehmenden mehrheitlich nicht eingehalten. Bei der Pflegekammer Niedersachsen stößt ein solches Verhalten auf großes Unverständnis.

Weiterlesen …

PRESSEMITTEILUNG // Auszubildende in der Pflege nicht auf den Stellenschlüssel anrechnen

Von April bis Juli dieses Jahres sind nach Angaben des Pflegeausbildungsfonds Niedersachsen rund 760 Personen in ihre Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann gestartet. Auszubildende sind Lernende und sollten nicht auf den Stellenschlüssel angerechnet werden, fordert die Pflegekammer Niedersachsen.

Weiterlesen …

PRESSEMITTEILUNG // Arbeitsschutz: „Pflegende fühlen sich als Menschen zweiter Klasse.“

Pflegefachpersonen und andere medizinische Berufe versorgen an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr pflegebedürftige Menschen in Pflegeheimen, in Krankenhäusern oder in ihrer Wohnung. Für die Gesellschaft ist das genauso selbstverständlich wie für die Beschäftigten regelmäßige Schichtdienste mit kurzen Ruhepausen zwischen Früh- und Spätschicht die Regel sind. Die Pflegekammer Niedersachsen fordert mindestens elf Stunden Ruhepause ohne Einschränkungen.

Weiterlesen …

PRESSEMITTEILUNG: Umfrage zur Zeitarbeit: Bessere Bezahlung und flexible Arbeitszeiten machen Zeitarbeit für Pflegende attraktiv

In den vergangenen Jahren hat der Anteil an Zeitarbeitskräften in der Pflege stetig zugenommen. Doch warum entscheiden sich immer mehr Pflegende für die Zeitarbeit? Eine repräsentative Umfrage, die die Pflegekammer Niedersachen im Herbst/Winter 2019 in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (dip) zum Thema „Zeitarbeit“ durchgeführt hat, zeigt: Eine bessere Bezahlung und flexiblere Arbeitszeiten sind wichtige Gründe, warum sich Pflegende für die Zeitarbeit entscheiden. 

Weiterlesen …

PRESSEMITTEILUNG: Millionen Masken ins Ausland? Klarmann: "Pflegende deutschlandweit besser schützen!"

In Niedersachsen werden die Corona-Lockerungen aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens um zwei Wochen verschoben. Das Bundesgesundheitsministerium plant hingegen, 250 Millionen Masken im Wert von rund 275 Millionen Euro an Staaten zu verschenken, die stark von der Corona-Pandemie betroffen sind. Derweil herrscht in vielen Pflegeeinrichtungen noch immer ein Mangel an Schutzausrüstung. Die Pflegekammer Niedersachsen fordert Pflegende im Inland mit ausreichend Schutzausrüstung zu versorgen und kostenfreie, regelmäßige Coronatests bereitzustellen.

Weiterlesen …

PRESSEMITTEILUNG // Erst Schlecker-, jetzt Karstadt-Mitarbeitende in die Pflege? Wehrstedt: "Der Pflegeberuf ist doch kein Abstellgleis!"

Nach den Schließungen von Karstadt-Filialen sollen ehemalige Beschäftigte der Kaufhauskette in Bremerhaven nun in der Pflege oder bei der Bahn arbeiten. Die Pflegekammer Niedersachsen warnt davor, Berufsfremde voreilig in der Pflege einzusetzen: Die Sicherheit von Pflegebedürftigen dürfe nicht gefährdet werden.

Weiterlesen …

PRESSEMITTEILUNG // Doch noch Corona-Prämie für die Krankenpflege?

Am Dienstag hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit Klinikbetreibern, Pflege- und Wohlfahrtsverbänden über eine Ausweitung der Corona-Prämie auf Pflegebeschäftigte in den Krankenhäusern beraten. Die Pflegekammer Niedersachsen hatte in den vergangenen Monaten immer wieder die Ungerechtigkeit kritisiert, dass die Einmalzahlung nur Beschäftigte in der Altenpflege bekommen sollen.

Weiterlesen …