Statement der Pflegekammer Niedersachsen zur Entscheidung der Regierungsfraktionen SPD und CDU

 

Hannover, 26.11.2019 • Die Kammerversammlung der Pflegekammer Niedersachsen nimmt die Entscheidung der Regierungsfraktionen SPD und CDU zur Kenntnis. Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke äußert sich zu dem Beschluss: „Mit dieser finanziellen Unterstützung holt das Land die zum Start der Pflegekammer fehlende Anschubfinanzierung verspätet, aber rechtzeitig nach. Die Beibehaltung der Pflichtmitgliedschaft begrüßen wir als essentiellen Baustein der unabhängigen Selbstverwaltung.

Die finanzielle Hilfe ermöglicht uns im Jahr 2020 unsere gesamte Energie in die inhaltliche Arbeit stecken zu können, um die vielen Pflegenden in Niedersachsen mitzunehmen auf unserem Weg, die Situation der beruflich Pflegenden in Niedersachsen zu verbessern.“  

Zurück