STATEMENT // Sandra Mehmecke, Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen zu den Vorgängen in einem Bremer Pflegeheim

Ein Krankenpfleger soll in Bremen gestanden haben, einer Pflegebedürftigen absichtlich unnötige Medikamente gegeben zu haben. Anschließend leitete er Rettungsmaßnahmen ein.

Die Vorgänge im Bremer Pflegeheim machen betroffen. Im pflegerischen Selbstverständnis steht das Wohl der Pflegebedürftigen an erster Stelle. Die Pflegekammer wird für alle Initiativen und Kontrollmechanismen kämpfen, um solche Vorfälle künftig zu verhindern.

Zurück